WEB.DE

Homepage WEB.DE

Rund um den Börsengang war es für WEB.DE vor allem wichtig, sich als führendes deutsches Internet-Portal und E-Mail Anbieter zu etablieren. Um dies zu erreichen, wurden zahlreiche Redaktionsbesuche vorgenommen, um sich persönlich bei den Journalisten zu präsentieren. Vor allem im Bereich E-Mail wurden von Entwicklungsseite starke Anstrengungen unternommen, den E-Mail Service zu einem der besten und vielfältigsten in Deutschland voran zu bringen. Durch die Einführung von UMS (Unified Messaging  Service) wie z.B. das Versenden von SMS vom Rechner aus, begleitet von umfangreichen PR-Maßnahmen, konnte WEB.DE in den folgenden Jahren über 40 Testsiege erzielen.

Durch die schnelle Entwicklung des damals noch jungen Internet und dem Start von nahezu wöchentlich neuen Produkten, konnte die Presseabteilung schnell eine breite Berichterstattung in den IT-Medien verzeichnen. Im nächsten Schritt sollten auch sogenannte "Nicht-Tekkies" angesprochen werden. Hierzu wurden spezielle Dienste ausgewählt wie z.B. Horoskop und Nachrichten, um diese in weiteren Redaktionstouren der Publikumspresse vorzustellen. Da WEB.DE zu dieser Zeit die einizigen waren, die diese Medien persönlich besucht hat, hatte diese Maßnahme umfangreichen Erfolg.

In den folgenden Jahren, in denen die Neuigkeiten langsam nachliessen, musste die Berichterstattung am Leben erhalten werden. Neben der klassischen Pressearbeit kamen deshalb zahlreiche Events zum Einsatz. So wurden deutschlandweite Workshops zu aktuellen Internet- und Technologiethemen durchgeführt. Auch 10 Jahre WEB.DE wurde mit einem großen Journalistenevent gefeiert. Durch die Beteiligung des WEB.DE Mutterkonzerns United Internet am Americas Cup, war es möglich als weiteres möglich, Veranstaltungen in Kiel und Valencia rund um das Segelevent zu organisieren. Diese waren geprägt von der einführenden Podiumsdiskussion zu einem aktuellen Thema mit Experten als auch von den Workshops mit dem Produktmanagement. Über 50 Journalisten nahmen teil, sowohl Wirtschafts- und IT- als auch Publikumspresse von Print-Medien und Fernsehen.