Pressearbeit

Print ist tot, so auch die klassische Pressearbeit. Nein.

Richtig ist, dass die klassische Pressearbeit sich im Laufe der Zeit gewandelt hat, aber immer noch wichtig ist für Unternehmen. Pressemitteilungen haben noch lange nicht ausgedient, auch wenn sie heute sicher kürzer gehalten werden als früher, da heutzutage vermehrt auf die Bedürfnisse des Online-Journalismus Rücksicht genommen wird. Nichtsdestotrotz ist es ein effizientes Medium, um Neuigkeiten schnell der entsprechenden Zielgruppe zukommen zu lassen und sich damit auch in Erinnerung zu rufen. Begleitend ist es im digitalen Zeitalter jedoch auch von Bedeutung, nicht nur Text zu versenden, sondern auch Bild- und Videomaterial. Artikel im Internet sind in der Regel immer mit audiovisuellen Inhalten angereichert. Firmen, die diese den Redaktionen direkt mitliefern, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass ihre Nachricht auch abgedruckt wird.

Ebenso Teil der klassischen Pressearbeit ist der regelmäßige persönliche Kontakt mit den Journalisten und Bloggern, sei es per Telefon oder in einem persönlichen Treffen. Keine andere Form der Kommunikation gibt einem Presseverantwortlichen mehr Einblick in die Interessen des Gegenübers und für welche Themen dieser sich wirklich interessiert. Als positiver Nebeneffekt lernt der Pressevertreter bei Redaktionstouren auch häufig neue Kontakte kennen.

Gerne sende ich Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihre Pressearbeit in Spanien zu, individuell erstellt für Ihr Unternehmen.